[Ga: een map omhoog, voorpagina, ]




Stimmabgabegeräte: Versteigerung im Internet

SPIEGEL ONLINE - 23.12.2000

USA: Die Wahlmänner haben das Wort

SPIEGEL ONLINE - 18.12.2000

Das nächste Kapitel im US-Wahlkrimi: Die 538 Wahlmänner küren in dieser Nacht offiziell den 43. Präsidenten der Vereinigten Staaten. 80 Stimmen hatte Bush am Abend bereits hinter sich. Doch bei nur drei Abweichlern würde doch noch Gore das Rennen machen. mehr...

Hollywood: Katerstimmung nach Bushs Sieg

SPIEGEL ONLINE - 15.12.2000

Bis zum Ende hatten Schauspieler und Entertainment-Größen für einen Sieg Al Gores gekämpft und gespendet. Nach dem Sieg des Republikaners Bush muss Hollywood nun mit härterer Zensur und geringerer Kunstförderung rechnen. mehr...

Washington: Bush auf Ministersuche

SPIEGEL ONLINE - 15.12.2000

Der designierte US-Präsident George W. Bush und sein Team haben die Schlüssel für die offiziellen Büroräume in der Nähe des Weißen Hauses bekommen. Der Republikaner kümmert sich derweil um die Bildung seines Kabinetts, in dem auch Demokraten vertreten sein sollen. mehr...

Reaktionen: Zurückhaltung im Ausland

SPIEGEL ONLINE - 14.12.2000

Die meisten Staats- und Regierungschefs haben auf den endgültigen Wahlausgang in den USA mit Zurückhaltung reagiert. In ihren Glückwunsch-Telegrammen an den Republikaner George W. Bush äußerten sie vor allem Erleichterung über das Ende des juristischen Tauziehens nach dem äußerst knappen Wahlergebnis vom 7. November. mehr...

Nach Entscheidung für Bush: Versöhnungsappelle in den USA

SPIEGEL ONLINE - 14.12.2000

Am Montag soll George W. Bush vom Bundeswahlgremium zum Nachfolger von Bill Clinton gekürt werden. Der Republikaner forderte seine Landsleute nach dem harten Kampf um die US-Präsidentschaft zur Versöhnung auf. mehr...

Ausländische Zeitungen: "Sieg ist Sieg"

SPIEGEL ONLINE - 14.12.2000

Der Morgen danach: Amerika, Patriotismus, große Gefühle

SPIEGEL ONLINE - 14.12.2000

Mit einer Verbeugung vor "Präsident Bush", dessen Legitimität er trotz der bitteren Auseinandersetzung um das Wahlergebnis anerkannte, hat Gore am Mittwochabend seine Niederlage eingestanden. George W. Bush appellierte in seiner Antwort an die gemeinsamen Ziele von Republikanern und Demokraten. Der Ruf nach nationaler Versöhnung ist nicht pure Rhetorik: Bush wird sie brauchen. Von Stefan Simons mehr...

Bushs Rede: "Ich will Respekt verdienen"

SPIEGEL ONLINE - 14.12.2000

Gores Rede: "Schlacht endet heute Nacht"

SPIEGEL ONLINE - 14.12.2000

Schröder an Bush: "Glück und Erfolg"

SPIEGEL ONLINE - 14.12.2000

Gore zieht weiße Fahne: George W. Bush wird Präsident

SPIEGEL ONLINE - 14.12.2000

Über fünf Wochen lang stritten Politiker und Richter. Nun ist George W. Bush am Ziel: Der Republikaner wird 43. Präsident der USA. Sein Rivale Al Gore gestand in seiner bisher besten Rede die Niederlage ein. mehr...

Themen von A-Z